Gro­ße Lagen­wei­ne

Alte Reben

Trit­ten­hei­mer Apo­the­ke

1904

»1904« Lon­guicher Maxi­mi­ner Her­ren­berg
Ries­ling
Tro­cken

Auge: Tief gold­gel­be Far­be

Nase: Inten­si­ve rei­fe Frucht, duf­tig, exo­tisch, Anklän­ge von Ana­nas und Man­go

Mund: Flei­schig-fruch­tig am Gau­men, exo­ti­sche Früch­te mit tra­gen­der Süße. Nach eini­ger Zeit im Glas ent­wi­ckeln sich wei­te­re Aro­men wie Ber­ga­mot­te und Mara­cu­ja. Fein­herb. Tra­gen­de, fast cre­mi­ge Säu­re­struk­tur. Lang und viel­schich­tig am Gau­men und ani­miert zum zwei­ten Schluck. Ele­gan­ter Essens­be­glei­ter mit mode­ra­tem Alko­hol.

Spei­sen: Kräf­ti­ger Apé­ri­tif. Asia­tisch inspi­rier­te Spei­sen auch mit schar­fen Zuta­ten. Mit etwas Rei­fe auch mit wür­zig und def­ti­gen Spei­sen kom­bi­nier­bar z.B. Wild­ra­gout oder Sauer­bra­ten. Wür­zi­ge Käse und nicht zu süße Des­serts mit exo­ti­schen Früch­ten

Trin­ken: Durch­aus jetzt. kann aber auch gut noch fünf bis zehn Jah­re lie­gen­blei­ben.

Der Wein: Gepflanzt im Jahr 1904 und eine der weni­gen wur­zel­ech­ten Anla­gen an der Mosel. Die Trau­ben sehr kon­zen­triert und klein­bee­rig. Nach der Lese kur­ze Mai­sche­s­tand­zeit und offe­ne Sedi­men­ta­ti­on. Spon­tan im Stahl­tank ver­go­ren mit anschlie­ßen­der malo­lak­ti­scher Gärung. Bis zur Fül­lung im August bleibt der Wein auf der Fein­he­fe lie­gen und ent­wi­ckelt so sein cha­rak­te­ris­ti­sches Aro­ma. Nach der Fül­lung bekommt der Wein noch ein Jahr Fla­schen­rei­fe im Wein­gut, bevor er in den Ver­kauf kommt.