Lagen­wei­ne

Lau­ren­ti­us­lay

PUR

Herz­stück

Pöli­cher Held

Pöli­cher Held
Ries­ling
Mosel

Auge: Kräf­ti­ges Gold­gelb

Nase: Rei­fe inten­si­ve Frucht. Gelb­fruch­tig und exo­tisch. Apri­ko­se, Mira­bel­le, Man­go, Papa­ya und Ana­nas sind vor­herr­schend und wech­seln sich förm­lich ab. Jedes Mal ein wenig anders.

Mund: Saf­tig und inten­siv auch am Gau­men mit schö­nem Schmelz. Die rei­fen, flei­schi­gen Früch­te wer­den von einer sehr fei­nen, ein­ge­bun­de­nen Säu­re beglei­tet. Dadurch wirkt der Wein nie plump, son­dern ani­miert zum nächs­ten Schluck. Eini­ge Jah­re Rei­fe brin­gen eine Ele­ganz mit sich, die an Kara­mell, Honig und Dörr­früch­te erin­nert.

Spei­sen: Durch­aus zu kräf­ti­gen Wild­ge­rich­ten und Krus­ten­tie­ren. Pikan­te und wür­zi­ge Gerich­te. Süs­se­re und fruch­ti­ge Des­serts.

Trin­ken: Sofort trink­bar. Mit eini­gen Jah­ren an Fla­schen­rei­fe deut­lich ele­gan­ter und schmel­zi­ger.

Der Wein: Die Pöli­cher Held bringt neben dem Hel­den­sekt auch noch den fruch­ti­gen Ries­ling vom Schloss­gut Lie­bieg. Der nach Süden aus­ge­rich­te­te Steil­hang bringt bes­te Vor­aus­set­zun­gen für aus­drucks­star­ke Sek­te und frucht­sü­ße Ries­lin­ge.