Win­nin­ger Ries­ling
Mosel

Auge: Gold­gel­be Far­be 

Nase: Gelb­fruch­tig, kon­zen­triert und inten­siv.

Mund: Dicht am Gau­men, kräf­ti­ge Aro­men von Mira­bel­le, Apri­ko­se und Oran­gen­ab­rieb, kraft­voll und hoch­kon­zen­triert dabei tro­cken-mine­ra­lisch, wür­zig, mit viel Fül­le.

Spei­sen: Zie­gen­kä­se im Speck­man­tel, Cur­ry­ge­rich­te (mild),  gehalt­vol­le Gerich­te (Hol­lan­dai­se).

Trin­ken: Direkt nach der Fül­lung und bis zu fünf Jah­re danach. 

Der Wein: Der neue Orts­wein von den Win­nin­ger Ter­ras­sen. Die Lage Win­nin­ger Dom­gar­ten liegt um den Ort her­um und war ursprüng­lich in kirch­li­chem Besitz woher auch der Name rührt. Neben ver­wit­ter­tem Schie­fer fin­det man auch Löss und Bims der durch einen Vul­kan­aus­bruch des Laacher Sees an die Mosel geschleu­dert wur­de.